News 08/2014

Im April diesen Jahres hing eine Wolke aus Staub und Lärm über unserem Behindertenheim in Lahore. Es wurde gehämmert und gebohrt, gestrichen und gefließt. In umfangreichen Baumaßnahmen haben wir alle Sanitäranlagen im Trakt der männlichen Bewohner komplett sanieren lassen. Seit der Gründung des Heims vor 17 Jahren war dort nichts verändert worden.

Männertrakt

Männertrakt

Das Abwassersystem war verstopft, oft floss schmutziges Wasser wieder zurück und überschwemmte die Fußböden. Es gab keine Duschen, die Bewohner mussten sich unter einem Wasserhahn waschen. Die Bäder waren offen, so dass die Bewohner im Freien standen und im Winter ungeschützt dem Wetter ausgesetzt waren. Unhygienisch waren auch die Toiletten: stinkende Plumpsklos mit verrotteten Sitzen, umschwirrt von tausenden Fliegen. Jeden Tag teilten sich 45 Bewohner die viel zu kleinen Anlagen. Der Heimleitung und uns war klar, dass sich dieses Problem nur mit einer kompletten Sanierung lösen ließ. Die alten Sanitäranlagen wurden abgerissen und an ihrer Stelle moderne Bäder errichtet. In den neuen Anlagen wurden Duschkabinen, Toilettensitze mit Spülung und Waschbecken installiert sowie Armaturen angebracht. Zudem wurde das Abwassersystem rundum erneuert.
Jeder Cent, den wir in Deutschland gesammelt haben wurde dabei in das Projekt gesteckt. Anfallende Kosten für zum Beispiel unsere Website werden durch Mitgliedsbeiträge getragen. Insgesamt haben wir für die Sanierung exakt 714.000 Rupies, oder 5.381,80 Euro ausgegeben.
Die Bilder der neuen Anlagen sprechen für sich:

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone